Image1\ Image1\ Image1\

Zusammenarbeit der SSU mit der Staatlichen Universität Batumi

Leiterin des Lehrstuhls für germanische Philologie Professorin Iryna Kobjakowa und Dozent des Lehrstuhls für Elektronik und Computertechnologien Olexandr Kobjakow nahmen am IX. Internationalen Forum «GEO-CULTURAL SPACE: SMART-TECHNOLOGIES IN EDUCATION AND SOCIAL ENVIROMENT» teil, das in Batumi (Georgien) stattfand.

In Verbindung mit der Erweiterung der Zusammenarbeit der Vertreter unterschiedlicher Kulturen auf dem Gebiet der Wissenschaft und der Bildung sollten die gemeinsamen Projekte besprochen und realisiert werden. Das Forum erweitert seine Horizonte und vereinigt das intellektuelle Potential, vervollkommnet die interdisziplinären Verbindungen in der Forschung der Methodik des Sprachenunterrichts. Ein verstärktes Interesse riefen das Fremdsprachenstudium aus dem Augenblick der Migrationsprozesse und der Probleme der Adaptierung, die Erfahrung der Erziehung und der Bildung einer bilingualen Persönlichkeit hervor, die imstande ist, sich im multikulturellen Milieu zu unterhalten.

Rektor der Staatlichen Schota-Rustaweli–Universität Batumi Professor Halwaschi bestand in seiner Rede auf der Notwendigkeit der Vereinigung der Linguisten aus unterschiedlichen Ländern für die Lösung der Probleme auf dem Gebiet der Philologie und der Suche der Wege der Steigerung der Effektivität der internationalen Zusammenarbeit.

Professorin Iryna Kobjakowa leitete die Sektion für Übersetzung und internationale Kommunikationen. Zum Resultat der Besprechung der wissenschaftlichen Forschungen wurde die Annonce der gemeinsamen Betreuung von den wissenschaftlichen Magisterarbeiten der Eurasischen Nationalen Lew-Gumiljow–Universität (Kasachstan), der Staatlichen Universität Batumi (Georgien), der Staatlichen Universität Sumy (Ukraine) in der Fachrichtung „Übersetzen“. Die Staatliche Universität Sumy wurde von der Leiterin des Lehrstuhls für germanische Philologie, Professorin Iryna Kobjakowa und dem Dozenten des Lehrstuhls für Elektronik und Computertechnologien Olexandr Kobjakow mit dem Vortrag „Teaching Translation and Cross-cultural Communication“ vertreten.

Am Ende des IX. Internationalen Forums «GEO-CULTURAL SPACE: SMART-TECHNOLOGIES IN EDUCATION AND SOCIAL ENVIROMENT» bezeichnete Professor Kitadju (Universität Kyoto-Saika, Japan) die Notwendigkeit des Studiums vom Phänomen der Unterhaltung im realen und virtuellen Format, der Integrierung des Potentials der Spezialisten auf der Basis des wissenschaftlichen Milieus  und lud die Wissenschaftler zum nächsten X. Internationalen Forum in Japan 2019 ein.

Dank der fruchtbaren Arbeit von Professorin Iryna Kobjakowa wurde der Vertrag über die Zusammenarbeit zwischen der geisteswissenschaftlichen Fakultät der Staatlichen Universität Batumi und der Fakultät für fremdsprachige Philologie und soziale Kommunikationen der Staatlichen Universität Sumy unterschrieben.

Galina Tschulanowa,

Dozentin des Lehrstuhls für germanische Philologie