Image1\ Image1\ Image1\

Teile mit der Kultur, kultiviere die Welt!

Studentin des II. Studienjahres der Abteilung für Übersetzen http://gf.sumdu.edu.ua/index.php/golovna Anastassija Korotun nahm am jugendlichen Austauschprojekt „Jugend für den Frieden“ teil, zu dem 43 junge Vertreter aus Armenien, Georgien, Littauen, Polen, der Türkei, der Ukraine und Großbritannien zusammenkommen. Das Projekt fand im Bezirk Ochtyrka, im Cottage–Park „Slawna“ statt.

Das Programm des Austauschprojekts war sehr gedrängt, weil die Teilnehmer ihre Fertigkeiten im Laufe einiger Seminare zu solchen Themen wie Unterhaltung, Dialog, Verständnis des Konflikts, Transformation des Konflikts, Menschenrechte, Frieden und Versöhnung praktiziert haben. Die Teilnehmer haben die Selbstsicherheit, ihre Selbsteinschätzung gestiegen, ihr Selbstbewusstsein und kritische Denkweise entwickelt und Inspiration und Motivation für weitere Handlungen in ihren Gemeinschaften in der Richtung der Transformation der Konflikte und des Weltbaues bekommen. Die Aktion verlief im Format von Quest mit einigen Stationen, jede von denen hatte ein unmittelbares Verhältnis zum Thema der Verstärkung des Friedens und der Transformation der Konflikte.

Als künftige Übersetzerin hatte unsere Studentin die Möglichkeit, ihre Übersetzungsfertigkeiten zu vervollkommnen, während sie den Teilnehmern aus der Litauen half. Auch wurde Anastasija zum Mitglied der Bewegung „No Hate Speech“ und ruft alle auf, sich an die anzuschließen.

Margarita Polupan, Studentin der Gruppe ПР-51